Das bieten wir

Sei am Start bei der EFG HESSEN

#wirhabendenplan

  • wir haben Erfahrung – unsere Ausbildungsquote liegt seit Jahren im zweistelligen Bereich, die Ausbildungsleitung ist gut geschult
  • wir bieten dir viele produkt- und verhaltensbezogene Fortbildungen an
  • bei der Vorbereitung deiner Abschlussprüfung unterstützen wir dich
  • den Ausbildungsplan nehmen wir ernst

#jobmitzukunft

  • unsere Übernahmequote liegt bei über 90%
  • die EFG-GRUPPE ist krisenfest in einer dynamisch wachsenden Branche
  • hier kannst du richtig Karriere machen (mindestens 75% aller Führungspositionen werden bei uns von eigenen Mitarbeitern besetzt)

#immerwaslos

  • erkunde mit uns den Wachstumsmarkt Elektro und Betriebe unserer Branche
  • viele gemeinsame Events gehören zu unserem Arbeitsalltag
  • gehörst du zu den besten Azubis, wirst du von uns ausgezeichnet

Schülerpraktikum

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert.
Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, bedürfen der Einwilligung ihres gesetzlichen Vertreters. Benutzen Sie dazu die von uns, im Rahmen der Onlinebewerbung bereitgestellte Einwilligungserklärung.
Nur eine Datei möglich.
128 MB Limit.
Erlaubte Dateitypen: pdf.

Die Antworten auf deine wichtigen Fragen

Was war der Hauptgrund, bei der EFG HESSEN zu starten?

• Als Teil der GC-Gruppe ist die EFG HESSEN Marktführer in der Elektrobranche.
• Die vielen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. In der heutigen Zeit ist es wichtig am Ball zu bleiben.
• Auszeichnung von der IHK für gute Leistungen als Ausbildungsbetrieb (2017).
• Von vielen Bekannten wird die Ausbildung bei der EFG HESSEN gelobt.
• Zentrale Lage.

Haben sich deine Erwartungen und Wünsche bisher erfüllt?

Nach ausführlicher Recherche und dem Bewerbungsgespräch waren meine Erwartungen hoch, da die EFG HESSEN einen sehr professionellen Eindruck bei mir hinterlassen hatte. Die Erwartungen, die ich am Anfang meiner Ausbildung hatte, wie z.B. nette Kollegen oder gutes Ankommen im Betrieb, wurden erfüllt. Mit der Zeit allerdings wandeln sich die Erwartungen, die ich an die EFG HESSEN hatte um, in Erwartungen die man an sich selbst richtet. Heute ist es mir wichtig als Team die Aufgaben zu erledigen und ein harmonisches Arbeitsklima vorzufinden.

Wie sieht dein Arbeitsalltag aus?

Mein Arbeitstag beginnt um 7:30 Uhr und endet meist um 17:00 Uhr. Um 12:30 Uhr gibt es eine halbstündige Mittagspause. Morgens checke ich als erstes meine Emails und schaue, ob noch Arbeiten vom Vortag liegen geblieben sind oder mir Kollegen noch Aufgaben übertragen haben. Wenn ja, erledige ich diese. Es gibt auch Aufgaben, die in jeder Abteilung tagtäglich anfallen und abgearbeitet werden müssen.

Aktuell bin ich im Zentralverkauf für Elektroartikel tätig. In diesem Bereich stehe ich telefonisch mit Kunden in Kontakt, die überwiegend Ware bestellen, welche bei uns nicht lagermäßig geführt wird. Hier muss besonderer Wert auf die Details der gestellten Anfragen/Bestellungen gelegt werden und ich muss die Bestellungen/Anfragen nachvollziehbar dokumentiert.

Wenn zwischen den Aufgaben Luft bleibt oder für eine Weile keine Aufgaben anfallen, nutze ich die Zeit meistens, um mir Notizen zu machen und meine Produktkenntnisse zu erweitern.

Wie wirst du als Azubi behandelt? Fühlst du dich ausreichend betreut?

Meine Kollegen behandeln mich als vollwertiges Mitglied und ich bekomme je nach Abteilung schon viel Verantwortung übertragen. Jede Abteilung hat mich bisher super aufgenommen und ich konnte viel lernen. Die Betreuung ist jedoch im Büro intensiver als in der Logistik, da ich dort direkt neben einem Ansprechpartner sitze. Bei Fragen rund um die Ausbildung und das Unternehmen habe ich bisher immer eine Antwort bekommen und es wurde sich gut um mich gekümmert.

Was war dein bisher schönster Ausbildungsmoment?

Es gab bisher viele schöne Momente in meiner Ausbildung. Jedoch das absolute Highlight, an das ich mich erinnere, war das Abschließen des ABEX Tests mit der höchsten Prozentanzahl, die es je gab.

Was hat dir bisher nicht gefallen?

Bisher gab es ein paar Abteilungen, in denen die zu erledigende Arbeit für mich sehr monoton und eintönig waren. In dieser Zeit bin ich auch eher ungern zur Arbeit gefahren, da ich das Gefühl hatte, mich in diesen Abteilungen nicht wirklich weiter zu entwickeln. Rückblickend kann ich sagen, dass ich dieses hätte äußern und Wünsche bzw. Anregungen beim zuständigen Ansprechpartner deutlicher ansprechen sollen. Zumindest weiß ich jetzt für die Zukunft, welche Bereiche mir mehr und welche weniger Spaß machen.

Was würdest du einem neuen Azubi mit auf den Weg geben?

Stellt viele Fragen und erledigt nicht nur Aufgaben, sondern hinterfragt auch, wie diese im Unternehmenskontext stehen und welche Prozesse dies betrifft. Ebenfalls empfehle ich euch, Kritik konstruktiv zu sehen und ab und zu mal Kritik einzufordern bzw. nachzufragen, um zu sehen was man selbst gut gemacht hat und besser machen könnte. Ihr könnt auch Kollegen nach Aufgaben fragen, die euch interessieren, selbst wenn Ihr noch nicht aktiv mitwirken könnt. Es eröffnet euch neue interessante Einblicke, wie zum Beispiel in Verhandlungsgespräche.

Fragen an die Ausbildungsleitung

Wer sind Sie und was genau machen Sie?

Mein Name ist Lakisha Mayfield, ich habe 2004 meine Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau begonnen und arbeite seit 2007 in der Personalabteilung. Dort bin ich unter anderem für die Ausbildungsleitung in unserem Haus verantwortlich.

Was können Ihre Azubis von einer Ausbildung bei der EFG HESSEN erwarten?

  • Strukturierte und abwechslungsreiche Ausbildung.
  • Kennenlernen von bis zu 10 verschiedenen Abteilungen.
  • Interne Weiterbildungen.
  • Harmonisches Miteinander.
  • Direkte Ansprechpartner.

Welche Ausbildung in Ihrem Betrieb würden Sie persönlich machen?

Am liebsten würde ich die Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau wählen. Vor allem wegen der abwechslungsreichen Tätigkeiten und den vielfältigen Möglichkeiten, die sich nach meiner Ausbildung eröffnen.

Was raten Sie in Sachen Bewerbung? Worauf achten Sie besonders?

Achtet auf das Aussehen eurer Bewerbung (ohne Flecken etc.). Wir achten besonders auf Kopfnoten und unentschuldigte Fehltage.

Gos in einer Bewerbung?

  • Flecken auf der Bewerbung
  • kaputte Ordner
  • verknickte Bewerbung
  • falsche Ausbildungsbezeichnung

Viele haben Probleme, ein gutes Anschreiben zu verfassen. Was können Sie hier raten?

Im Internet gibt es schon viele gute Vorlagen, die Ihr euch ansehen solltet. Vergesst aber nicht, den Namen "Mustermann" zu ändern.

Zusätzlich freue ich mich immer sehr, wenn ich den Eindruck habe, der Bewerber hat sich intensiver mit unserem Unternehmen und der Ausbildung auseinandergesetzt.

Sind schlechte Schulnoten ein Ausschlusskriterium?

Natürlich spielen die Schulnoten bei unserer Auswahl eine nicht unwichtige Rolle. Trotzdem zählt nicht nur das und eine „5“ im Zeugnis ist noch kein K.O.-Kriterium. Deutlich strenger beurteilen wir unentschuldigte Fehltage.

Es sind PDF Dateien von max. 8MB erlaubt.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert.
Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, bedürfen der Einwilligung ihres gesetzlichen Vertreters. Benutzen Sie dazu die von uns, im Rahmen der Onlinebewerbung bereitgestellte Einwilligungserklärung.

Initiativbewerbung Ausbildung

Es sind PDF Dateien von max. 8MB erlaubt.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiert.
Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, bedürfen der Einwilligung ihres gesetzlichen Vertreters. Benutzen Sie dazu die von uns, im Rahmen der Onlinebewerbung bereitgestellte Einwilligungserklärung.