EFG Bär & Ollenroth KG

Sehr geehrte Geschäftspartner,

wie Ihnen sicherlich aus den Medien bereits bekannt ist, spitzt sich die Lage an den Rohstoffmärkten bzw. bei den entsprechenden Logistik-Ketten täglich weiter zu. Eine Entspannung ist derzeit nicht abzusehen und es gibt bereits Berichte in Fachzeitschriften, die einen möglichen Stillstand im E-Handwerk befürchten. Die Industrie sieht sich durch die Rohstoff-Verknappung bereits gezwungen, einen Bestell-Stopp für diverse Produkte vorzunehmen. Damit soll gewährleistet werden, dass vorrangig Baustellen mit den noch verfügbaren Warenkapazitäten weitergeführt werden können.

Die Hintergründe für die aktuell unübersichtliche Liefersituation sind vielfältig:

Es gibt auf Grund von Hygienemaßnahmen bei vielen Herstellern in der Fertigung teilweise Einschränkungen in der Produktion, was dazu führt, dass die Nachfrage nicht bedient werden kann. Manche Überseecontainer fehlen ganz oder sind noch nicht am Zielhafen angekommen –

das zwingt die Hersteller zu einer Drosselung der Produktion.

Dennoch ist nicht alles nur auf die Pandemie zurück zu führen. Der Aufschwung auf dem chinesischen Markt und das wirtschaftliche Erstarken der USA spielen auch eine Rolle in der Nachfrage am Weltmarkt bei Zulieferprodukten und treibt die Preise in die Höhe.

Die temporäre Blockade des Suezkanals wird die Lieferketten langfristig enorm belasten - wie ein Ziehharmonika-Effekt bei einem Stau, der sich nur langsam auflöst. Insbesondere die Hersteller von Kabel und Leitung sehen sich aus diesem Grund mit zunehmenden Problemen konfrontiert.

Die Situation mit den Lieferengpässen und Preissteigerungen ist für uns alle unbefriedigend und belastend. Wir wollen für Sie auch in Zukunft der zuverlässige Partner im Elektrogroßhandel sein. Deshalb versuchen wir, den Umfang der Preissteigerungen für Sie so gering wie möglich zu halten. Durch eine umfangreiche Lagerhaltung und mit einem großartigen Sortiment an Alternativprodukten werden wir die bestehenden Lieferengpässe zu großen Teilen ausgleichen können.

Aus den genannten Gründen möchten wir auf folgende Punkte hinweisen:

Preiserhöhung/Teuerungszuschlag

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Preissteigerungen und Teuerungszuschläge, die sich aus der aktuellen wirtschaftlichen Situation ergeben, weitergeben müssen. Ihre Ansprechpartner in unserem Haus stehen Ihnen hierzu jederzeit beratend zur Seite und informieren Sie über alle anstehenden Preiserhöhungen und möglichen Lösungen. Eine monatlich aktuelle Übersicht finden Sie auch in unserem Online-Portal.

Angebots-Bindefristen

In einigen Sortimenten, insbesondere bei Produkten mit einem hohen Stahl- oder Kunststoffanteil, gibt es nur noch kurzfristige Preisbindungen. Es ist leider nicht auszuschließen, dass es zu „Preiserhöhungen der Preiserhöhung“ kommt und einzelne „Force Majeure“ Meldungen hatten bereits Auswirkungen auf langfristig verbindliche Vereinbarungen. Wir können daher nur noch verkürzte Preisbindungen anbieten.

Bitte kommen Sie auf uns zu, damit wir einen langfristigen Bedarf gemeinsam planen können und um Lösungen für Ihre langfristigen Projekte zu generieren.

Warenverfügbarkeit/Lieferzeiten

Wir weisen darauf hin, dass es trotz unserer umfangreichen Maßnahmen dazu kommen kann, dass wir vereinzelt Engpässe in der Verfügbarkeit haben werden. Liefertermine und mögliche Alternativen erfragen Sie bitte umgehend bei uns.

Wir haben im Vorfeld bereits unsere Bestände entsprechend angepasst und setzen derzeit gemeinsam mit unseren Lieferanten alle Hebel in Bewegung, um Ihnen weiterhin ein zuverlässiger Geschäftspartner zu sein und für Ihre Belange eine Lösung anbieten zu können.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.

Mit besten Grüßen – und bleiben Sie gesund!

Ihre EFG BÄR & OLLENROTH KG