EFG GIENGER SÜDWEST KG
Marie-Curie-Straße 1
70806 Kornwestheim
Deutschland
Telefon: +49 7154 136-0
Fax: +49 7154 136-179
E-Mail: info.efggienger [at] efg-gruppe.de

Dynamisches Licht steigert die Gesundheit und das Wohlbefinden

06.02.2018

Tag und Nacht, Sommer und Winter – Licht und Dunkelheit bestimmen den Rhythmus des Menschen.

Heute halten wir uns jedoch vorwiegend in Innenräumen auf und sind damit vom natürlichen Verlauf des Tageslichts abgekoppelt. Hier kann ein Lichtkonzept, das nicht-visuelle Lichtwirkungen berücksichtigt, wertvolle Impulse setzen: Human Centric Lighting (kurz HCL).

Mit diesem Thema beschäftigen sich ebenfalls die Leuchtenindustrie, Architekten und Planer und entwickeln für die unterschiedlichsten Anwendungsfelder lösungsorientierte Lichtkonzepte, die auf den Erkenntnissen der Wissenschaft beruhen. Das berichtet die Messe Frankfurt und das Portal licht.de

Biologisch wirksames Licht
Die Anwendungsfelder für eine biodynamische Beleuchtung sind vielfältig und reichen vom Privathaushalt, über das Büro bis hin zur Pflegeeinrichtung. Neben diesen Bereichen ist auch der Einsatz in der Industrie sinnvoll, wobei dieser sich hier insbesondere bei Schichtarbeiten von dem eigentlichen Tages- bzw. Sonnenverlauf deutlich unterscheiden kann. Hier gilt es Nachtarbeiter durch die entsprechende Beleuchtung ebenso wach, aufmerksam und konzentriert zu halten, als würden diese am frühen Vormittag zur Arbeit gehen.

Lösungsmöglichkeiten
Grundsätzlich lassen sich die technischen Ausführungen eines HCL-Systems in zwei Kategorien unterteilen: Zum einen in eine solitäre Lösung, bei denen einzelne Lichtelemente individuell reagieren oder eben in eine vernetzte Steuerungsanlage, welche die einzelnen Leuchten regelt und das sinnvolle Zusammenspiel gewährleistet.

Dazwischen gibt es noch sogenannte Schwarmtechnologien. Hier kommunizieren mehrere Leuchten miteinander und sorgen so für ein abgestimmtes Lichtszenario. Alle Varianten haben ihre jeweiligen Schwerpunkte und müssen für die individuellen Nutzungsbedingungen ausgewählt werden.

Das vielfältige und wachsende Angebot zeigt die Industrie auf der Light + Building vom 18. bis 23. März 2018 in Frankfurt am Main. Hier kann sich der Besucher über die auf dem Markt befindlichen Lösungsmöglichkeiten informieren und zwar im Hinblick auf aktuelle Leuchtentrends ebenso wie auf intelligente Lichtsteuerungssysteme.

Quelle: Messe Frankfurt, licht.de