EFG GIENGER
Poinger Straße 4
85570 Markt Schwaben
Deutschland
Telefon: +49 8121 44-0
Fax: +49 8121 44-494
E-Mail: INFO.EFGGIENGER [at] EFG-GRUPPE.DE

LEBENSGEFÄHRLICHE LEDS AUS DEM INTERNET

01.10.2015

Laut einer Untersuchung des Fernsehmagazins Panorama 3 vom NDR können in Deutschland gehandelte LED-Lampen für Verbraucher lebensgefährlich sein. Die Lampen werden in China hergestellt und über Internetshops und Verkaufsplattformen wie Amazon und Ebay vertrieben.

Panorama 3 hatte in einer Stichprobe Lampen gekauft und vom "Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik" (VDE) untersuchen lassen. Das Ergebnis: Sechs der sieben untersuchten Produkte könnten im Fehlerfall einen tödlichen Stromschlag verursachen und dürften so in Deutschland nicht gehandelt werden.

Gefahr tödlicher Schläge

Unter den gefährlichen LEDs war eine Wohnraumlampe mit klassischem Schraubsockel, sowie eine Unterbauleuchte, wie sie auch in Küchen verwendet wird. Die anderen beanstandeten LEDs könnten als Ersatz für Halogenstäbe in Außenleuchten und Baustrahlern verwendet werden.

Sie alle wurden beim VDE nach sicherheitsrelevanten Kriterien untersucht. Das Ergebnis: Netzstrom führende Kabel und Bauteile der beanstandeten Lampen sind nicht ausreichend isoliert. So könnten im Fehlerfall Metallgehäuse oder andere Bauteile der Lampen unter Netzstrom stehen. "Ich kann einen Schlag bekommen, der tödlich enden kann", warnt Jürgen Ripperger vom VDE. Alle Testobjekte trugen ein CE-Zeichen, das eigentlich die Einhaltung der Sicherheitsanforderungen der Europäischen Union garantieren soll.

Wählen Sie einen sicheren Vertriebsweg

Da die Vertriebswege der Lampen über das Internet für Verbraucher häufig schwer zu durchschauen sind, ist der Kauf beim Händler vor Ort empfehlenswert. Er bietet sichere Markenware an und ist auch verantwortlich für die Produkte.