EFG CORDES & GRAEFE EMDEN KG
Stedinger Straße 19
26723 Emden

Tel.: +49 4921. 822 -44
Fax: +49 4921. 822 -316
E-Mail: efg-emden@efg-gruppe.de

www.efg-cg-emden.de

Sprechen Sie uns an.
Wir beraten Sie gerne!

Erfolg durch Wissen - Innovative EFG Azubi-Seminarreihe setzt Maßstäbe

20.06.2017

Erfolgreiche Weiterbildung für 19 Auszubildende der EFG Gruppe

Gemeinsam mit dem Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik (BFE) in Oldenburg haben mehrere Partnerhäuser der EFG Gruppe für ihre Auszubildenden des 2. und 3. Ausbildungsjahres erstmals die innovative Schulungsreihe "Elektrotechnik für Großhandelskaufleute" im Frühjahr 2017 erfolgreich durchgeführt. Dabei war die EFG Cordes & Graefe Emden KG mit insgesamt 4 Teilnehmern vertreten.

Ziel dieser Schulungsreihe war es, einerseits das elektrotechniche Wissen der Auszubildenden in der Theorie und Praxis zu festigen und andererseits den angehenden Großhandelskaufleuten neue Erkenntnisse für ihren Berufsalltag als kompetente Ansprechpartner für das Elektrofachhandwerk zu vermitteln.


Die Schulungsreihe gliederte sich in insgesamt 4 Module à 3 Seminartage mit insgesamt 96 Unterrichtsstunden und fand an wechselnden Orten statt. Am Ende jedes Moduls stand eine schriftliche Prüfung zu den erlernten Wissensinhalten.

Im 1. Modul in Bremen wurden u.a. Kenntnisse zu elektrotechnischen Grundlagen, elektrische Leistung und Arbeit, magnetische Wirkung des elektrischen Stroms, Normen und Vorschriften, Schutz gegen direktes Berühren, Schutzarten und Schutzzeichen, Schutz gegen direktes Berühren, Schutzarten und Schutzzeichen, Leitungen und Kabel und Brandschutztechnik vermittelt.

Im 2. Modul in Emden wurden u.a. die Themen Kupferzuschlagsberechnungen, Installation mit Rohren, Installationskanäle, Kabelrinnen, Installationsgeräte, Niederspannungsverteiler, elektrische Schaltgeräte, Erdung und Potentialausgleichstechnik behandelt.

Das 3. Modul in Hamburg befasste sich u.a. mit den Themen Warmwassergeräte, Niedrigenergiehaustechnik, Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung, Heizen mit elektrischem Strom, Heizen mit elektrisch betriebenen Wärmepumpen, Kraft-Wärme-Kopplung, Erneuerbare Energien, PV und Energiespeicher, Elektromobilität, energiesparende Haushaltsgeräte, Automation und Gebäudeleittechnik (Smart Home).

Im 4. Modul in Oldenburg erhielten die Teilnehmer u.a. Kenntnisse über den Überspannungsschutz, Leitungen und Bauteile für Fernmeldeanlagen, Telefonanlagen und Kommunikationstechnik, Signal-, Sprech- und Videoanlagen, EDV-Netzwerke, strukturierte Verkabelungen und Lichtwellenleiter, Antennenmaterial, Dimmer, Bewegungsmelder, Leuchtmittel und Zubehör, Leuchten, neue Normen und Bestimmungen und Gefahrenmeldeanlagentechnik. Hierauf folgte eine gemeinsame Diskussionsrunde der Auszubildenden im Beisein der Geschäftsführer der teilnehmenden EFG Häuser, bevor alle 19 Teilnehmer abschließend ihre Zeugnisse als erfolgreichen Seminarabschluss überreicht bekamen.


Begleitend zu den Unterrichtstagen erhielten die Teilnehmer während der jeweiligen Seminarmodule tiefere Einblicke in die Arbeit des jeweilige EFG Hauses vor Ort sowie bei gemeinsamen Abendveranstaltungen die Möglichkeit, sich gegenseitig besser kennenzulernen.

Das Fazit der Teilnehmer zur Schulungsreihe fiel durchweg positiv aus als ein empfehlenswertes, sehr gut organisiertes und anschaulich gestaltetes Seminar für Auzubildende der EFG Gruppe, das in zwei bis drei Jahren unbedingt einer Wiederholung bedarf.

Zufriedene Gesichter: Die Teilnehmer, BFE-Referenten und EFG-Geschäftsführer freuen sich über die erfolgreiche Durchführung der Seminarmodulreihe.